Legato – Systemische Ausstiegsberatung

Die Beratungsstelle LEGATO bietet systemische Ausstiegsberatung an und ist zugleich Fachstelle für religiös begründete Radikalisierungen.

Wir beraten Menschen, die aus einer gewaltorientierten dschihadistischen Gruppierung aussteigen wollen. Zudem richtet sich unser Angebot an Angehörige, in deren Umfeld sich jemand einem solchen Milieu zugehörig fühlt. Weiterhin bieten wir Beratung und Informationsveranstaltungen für Fachkräfte an.

Die Trägerschaft des Projektes haben die »Vereinigung Pestalozzi gGmbH« und »Ambulante Maßnahmen Altona e.V«. Finanziert wird die Beratungsstelle durch die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI).

Unser Angebot ist kostenlos, anonym und in mehreren Sprachen möglich (Arabisch, Dari, Deutsch, Englisch, Farsi, Kurdisch, Türkisch).

Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Homepage von Legato ––> hier