Vereinigung Pestalozzi übernimmt für eine Übergangsphase die Leitung des Jugendzentrum Rissen

Das JuZ Rissen macht einen Neustart. Bis zur Neuausschreibung bietet die Vereinigung Pestalozzi im Auftrag des Jugendamtes Altona kostenlose Angebote für Kinder und Jugendliche an.
Auch wenn aufgrund eines Einbruches die Räume im blauen Haus derzeit noch nicht genutzt werden können, sind sich alle einig: gemeinsam Spaß haben geht trotzdem.
Für die Übergangszeit werden die Angebote an anderen Orten in Rissen stattfinden. Auch während der bereits lang geplanten Sanierungsarbeiten des Hauses, wird auf alternative Räume im Stadtteil zurückgegriffen. Der ASB Seniorentreff in der Wedeler Landstraße 36 und der Sportverein Rissen im Marschweg 85, stellen dankenswerterweise Räume für die offene Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung.
Die derzeitige Leitung hofft auf viele Ideen und Anregungen der Kinder und Jugendlichen aus dem Viertel. „Zusammen können wir bestimmt ein vielseitiges Programm entwickeln.“ Das Jugendzentrum will vor allem 9 bis 16 Jährige ansprechen.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: thule.moeller@vereinigung-pestalozzi.de